Tra le fiamme. Händels Leidenschaften
Juni 30, 2018
7:00 pm
Zwettl (AUT)
Bibliothekssaal im Stift Zwettl
Tickets

Dorothee Mields - Sopran, Hille Perl - Viola da Gamba, La Folia Barockorchester, Robin Peter Müller - Violine & Leitung

Händels Leidenschaften

Als der junge Georg Friedrich Händel nach Rom, die Stadt der Liebe, kam, erfassten ihn die Leidenschaften – ausufernd, impulsiv und mit überbordender Kreativität schuf er besonders mitreißende und energievolle Werke. Unter ihnen die beiden Solo-Kantaten „Tra le fiamme“ und „Delirio amoroso“, in denen Liebe, Leid und Leidenschaft farbenreich und äußert artifiziell ausgestaltet werden.

„Tra le fiamme“ war vor allem auch eine Warnung: Das Bild des Schmetterlings, der der lodernden Flamme zu nahe kommt, wusste der Textdichter, Kardinal Benedetto Pamphili, zu nutzen, um die römische Gesellschaft auf die Gefahren der Liebe und Leidenschaft hinzuweisen. Der erhobene Zeigefinger galt aber wohl auch ganz direkt dem 22-jährigen Händel, denn in der römischen High Society kursierte das Gerücht, der aufsehenerregende junge Sachse habe ein Verhältnis mit der Sopranistin Vittoria Tarquini. Diese war allerdings bereits die Geliebte des Prinzen Ferdinand de’Medici…! Aber möglicherweise hatte der Kardinal und Kunstmäzen Pamphili selbst ein Auge auf den ‚caro sassone‘ geworfen. Zumindest war auch das ein Gerücht jener Jahre.

Kurzum: Es brodelte in Rom. Und so ist denn auch die ebenfalls von Kardinal Pamphili gedichtete Kantate „Delirio amoroso“ so etwas wie der Soundtrack jener turbulenten römischen Jahre Händels. Zu den Solokantaten treten Instrumentalwerke, in denen Spielfreude, Improvisation, Verzierung und raffinierte Klangfarben auflodern und das ganze Spektrum barocker Affekte ausloten.

Die gefeierte Barocksopranistin Dorothee Mields, die „Königin der Gambe“ Hille Perl und das temperamentvolle La Folia Barockorchester versprechen einen leidenschaftlichen Abend.

Spread LFBO
0