ROBIN PETER MÜLLER [Artistic Director]

divider

"Robin ­Peter Müller ist der inspirierende Motor, von dem frische, spritzige, lebhafte Signale ausgehen, die extrem gekonnt von seinen Musikern aufgegriffen werden."

-BADISCHE ZEITUNG-

divider

Robin Peter Müller, in Dresden geboren, gehört zu den gefragtesten Musikern seiner Generation sowohl auf historischem Instrument als auch auf der modernen Violine. Seit mehreren Jahren widmet er sich gemeinsam mit dem von ihm gegründeten La Folia Barockorchester intensiv der historisch informierten Aufführungspraxis. In kurzer Zeit gelang es ihm, mit dem jungen Orchester national und international für Aufsehen zu sorgen, gleichwohl immer wieder Publikum und Presse zu begeistern. Zudem ist Robin Peter Müller u.a. regelmäßig als Konzertmeister Gast der Hamburger Symphoniker, den Chaarts (Chamber Artists, Schweiz) sowie des Ensembles „Pratum Integrum“ (Moskau, Russland) und anderen. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen international renommierte Musiker wie Hille Perl, Maurice Steger, Dorothee Oberlinger, Jan Vogler, Regula Mühlemann, Reinhold Friedrich sowie Lee Santana.
Gastspiele in ganz Europa sowie CD-Produktionen u.a. bei den Labels Deutsche Harmonia Mundi/ SONY und Sony Classical dokumentieren das Renommee des jungen Geigers. Er ist Mitglied im Dresdner Festspielorchester und wurde 2013  als Lehrbeauftragter an die Hochschule für Musik in Weimar berufen.

divider

"Brillante Virtuosität!"

-SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-

divider
divider

"Tempo und Temperament des Violinkonzerts verlangen dem Solisten Robin Peter Müller, Artistic Director des La Folia Barockorchesters, ein höchstes Maß an technischer Versiertheit ab. Doch weder hier noch bei den anspruchsvollen Kadenzen ist Müller zu stoppen. Gleichzeitig verleiht er dem Werk allein durch sein charismatisches Spiel eine mystische, fast schon verruchte Note, die nur durch studieren der Partitur nicht zum Vorschein kommt. Vielmehr ist das den Fähigkeiten des Solisten zuzuschreiben, sich Werk und dessen Charakter zu eigen und über den Klang erlebbar zu machen."

-FRÄNKISCHE ALLGEMEINE-

divider